[Dies und Das] Kunterbuntes Gold?

Eigentlich wollte ich nur eine klitzekleine Kleinigkeit verändern: Auf meiner Startseite sollten nicht mehr die kompletten Beiträge, sondern nur die Vorschauen zu sehen sein. Das einzustellen, ist mir noch gelungen. Dann gefiel mir das Layout mit den Beitragsbildern aber nicht mehr. Also habe ich nach einem neuen Theme gesucht, das genau das bietet, was ich haben möchte.

Hier bei WordPress kann man zig verschiedene Themes ausprobieren. Und das habe ich auch gemacht. Mal passte mir der eine Aspekt nicht, mal der andere. Ich habe ganz schön geflucht. 😉 Und dann bin ich über dieses Theme gestolpert … und war verliebt!

Ganz ehrlich? Eigentlich passt es nicht zum Blog. Denn so richtig kunterbunt ist Gold nun nicht, oder? Aber: Ich war verliebt! Und deswegen müsst ihr euch nun bitte das Gold in all seinen kunterbunten Facetten vorstellen. 😀

Inhaltlich bleibt es übrigens tatsächlich bunt hier: Ich bin sehr glücklich damit, querbeet über alles bloggen zu können, was mich beschäftigt und vor allem begeistert.

3 Kommentare zu „[Dies und Das] Kunterbuntes Gold?

  1. Huhu. Also das goldene Glücksgedöns gefällt mir sehr gut, und schließlich sind es im Header ja auch unterschiedliche Goldtöne – also ja schon irgendwie auch weiterhin kunterbunt 😉
    Ich muss allerdings gestehen, dass ich kein wirklicher Freund von diesen Vorschauen der Posts auf den Blogs bin. Ich sag´s ehrlich: mich nervt das immer ganz schön, wenn ich einen Blog besuche und dann beim Durch- und Runterscrollen nicht einfach die Beiträge direkt lesen kann. Sondern immer erst auf „Weiterlesen“ klicken muss, mich dann aber auch erst wieder zurück klicken muss, wenn ich den nächsten unteren Beitrag lesen will. Ein Hin- und Hergeklicke. Sicher, das ist nicht schlimm, aber ich finds halt irgendwie so umständlich und es reißt mich letztlich auch aus dem Lesen raus, wenn ich schon einmal beim Beitrag angefangen habe und dann erst klicken muss, um weiterlesen zu können. Tatsächlich habe ich bei mir dann schon beobachtet, dass ich manche Beiträge lieber gar nicht erst lese, sondern nur so die Seite hoch und runterscrolle, um zu gucken, was es neues gibt. (Auweia.)
    Ich versteh schon, warum manche Blogger das machen – weil ja sonst die Seite so lang wird und manche Beiträge ja auch ganz schön lang sind und man die dann immer erst runterscrollen muss. Aber ich mag´s halt nicht so. Bei mir selbst habe ich eingestellt, dass man zwar die kompletten Beiträge sieht (nicht nur die Vorschauen), aber dafür davon nur 4, und wenn man die älteren ansehen will, muss man auf „Ältere Beiträge“ klicken. Dadurch geht meine Blogseite nicht so ellenlang runter.
    Keine Sorge, ich guck natürlich trotzdem weiterhin bei dir vorbei und lese auch (trotz Durchklicken) deine Beiträge. Gefällt mir viel zu gut hier (optisch und inhaltlich), als dass ich das sein lassen würde 😀
    Liebe Grüße!

    1. Schade, dass du diese Vorschaudarstellung nicht so magst. Ich mochte sie früher auch überhaupt nicht gerne – aus ähnlichen Gründen wie du. Mittlerweile sehe ich aber auch die Vorteile, die sie bietet. Wenn ich zum Beispiel eine Kategorie anklicke, bekomme ich direkt einen Überblick über alle Beiträge und sehe vielleicht mehr Texte, die mich interessieren. Ansonsten geht es mir auf anderen Blogs so, dass ich dann höchstens die zwei aktuellsten Beiträge wahrnehme.

      Aber ich freue mich natürlich sehr, dass du weiterhin hier vorbeischaust und dass du das goldene Layout an sich gerne magst.

      Liebe Grüße zurück!

  2. Ich mag diese Vorschauen auch nicht, aber deshalb lese ich ja Blogs auch über den Feedreader und öffne nur direkt den Beitrag, wenn ich kommentieren will. *g* Mir ist es also egal, wenn du das so für dich einrichtest – solange ich weiterhin im Feedreader den gesamten Post angezeigt bekomme … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.