[Dies und Das] Ein traumhafter Tag

Liebe ist nur ein Wort, bis jemand kommt und ihm eine Bedeutung gibt.

Ich habe das große Glück (über das ich übrigens immer wieder staune), dass ich meine große Liebe gefunden habe. Vor 3,5 Jahren kam der Herzensmann in mein Leben und macht es seitdem von Tag zu Tag schöner. Im März diesen Jahres haben wir uns verlobt, direkt zu Beginn der Corona-Zeit. Wie kann da eine Hochzeit aussehen? Uns war klar: Eine größere Feier wollen wir gerade nicht machen, aber zumindest standesamtlich wollten wir in diesem Jahr noch heiraten. Das sollte aber irgendwie besonders sein. Da wir beide aus dem Norden kommen und das Meer sehr lieben und auch weil das Lied „Leuchtturm“ von Nena unser Lied ist, fühlte es sich wunderbar rund an, auf einem Leuchtturm zu heiraten. Erstaunlicherweise bekamen wir dafür sogar noch einen Termin.

wp-1600751259387.jpg

Und so sind wir letzte Woche Donnerstag nach Falshöft gefahren. Nachdem wir uns in der schönen kleinen Ferienwohnung eingerichtet haben, sind wir nochmal losgefahren – zu UNSEREM Leuchtturm. So schön. Der Moment, vor dem Leuchtturm zu stehen, das Meer rauschen zu hören. Die Sonne ging langsam unter. Der Herzensmann und ich. Glücklich. Verliebt. Vorfreudig.

wp-1600792183563.jpg

Am nächsten Tag war es dann soweit: Unser großer Tag war da. Wir hatten alles wirklich klein und unkompliziert gehalten: Sechseinhalb Gäste und wir. Eine schöne Trauung, eigene Ehegelübde voller Gefühl und Liebe. Danach ein Fotoshooting mit dem weltbesten Bruder. Anschließend einfach ein Strandspaziergang, Lachen, Freude. Eine Currywurst und später ein Schnitzel beim Griechen. Unkompliziert und vielleicht ein bisschen unkonventionell. Echt. So wie wir auch sind.

Und abends sind wir glücklich ins Bett gefallen. Hätten wir uns den Tag selbst malen können, wir hätten ihn nicht schöner machen können! Ein traumhafter Tag!

_DSC1938

18 Kommentare zu „[Dies und Das] Ein traumhafter Tag

  1. Seufz! Das klingt wirklich nach einem traumhaften Tag und die Fotos sind auch ganz wunderbar. Herzlichen Glückwunsch, liebe Tine! 🙂

    Sollte es in diesem Leben mal noch dazu kommen, dass mir die eigene Hochzeitsplanung bevorsteht – ich würde es genauso klein halten wie ihr. So ist es doch viel entspannter und man hat als Brautpaar auch eine Chance, den Tag zu genießen. Auf einem Leuchtturm zu heiraten, ist da noch mal was Besonderes, klingt auf jeden Fall wunderschön! ❤

      1. Von befreundeten Paaren habe ich nach deren groß gefeierten Hochzeiten gehört, dass der Tag vor allem deshalb stressig war, weil immer einer was von ihnen wollte und sie gefühlt nicht allen Gästen gerecht werden konnten. Wahrscheinlich muss man sich vor allem von dem Gedanken verabschieden, dass alles perfekt laufen und man überall dabei sein muss. Aber das ist vermutlich auch leichter gesagt als getan.

  2. Von mir auch nochmal: Herzlichen Glückwunsch und alles alles Liebe euch beiden. Ich finde, deine Beschreibung und die Fotos machen den Eindruck eines wirklich schönen und für euch perfekten Tag komplett. Wie Jasmin schon sagte, ich glaube auch, dass man auf so eine unkomplizierte Art den „schönsten Tag im Leben“ auch als Paar wirklich genießen kann. 🙂

  3. Oh, wie schön! Herzlichen Glückwunsch euch beiden! Das klingt nach einem wunderbaren und stressfreiem Tag, an dem ihr viel Zeit für euch und eure Lieben hattet und so soll meiner Meinung nach auch eine Hochzeit sein! 🙂
    (Wir hatten damals auch „nur“ acht Gäste und wenn der Tag nicht so heiß gewesen wäre, wäre es perfekt gewesen. 😉 )

      1. Insgesamt vier Elternteile, zwei Schwestern und dazu zwei Trauzeugen. *g* Wir hatten 43 Grad – ich beneide euch also wirklich um die angenehmen Temperaturen und ein wenig um die Kulisse. 😉

        Aber das Wichtigste ist eh, dass ihr weiterhin so glücklich miteinander seid wie in den vergangenen 3 1/2 Jahren! 🙂

  4. Ich gratuliere euch ganz herlich! Als großer Leuchtturm-Fan finde ich übrigens die Vorstellung auf einem Leuchtturm zu heiraten ganz großartig. Und auch sonst scheint ihr einen sehr schönen Tag gehabt zu haben, das freut mich sehr!
    Nur: Wie darf man sich einen halben Gast vorstellen? *g*

      1. Als Kind war „Fünf Freunde auf dem Leuchtturm“ eins meiner liebsten Fünf-Freunde-Bücher und ich kann mich auch noch erinnern, wie fasziniert ich im Kino von den Szenen im Leuchtturm in „Charlie & Louise – Das doppelte Lottchen“ war.
        Als ich 18 Jahre alt und gerade mit der Schule fertig war, bin ich im Sommer mit zwei Freundinnen mit dem Zug in die Niederlande gefahren und wir wollten eigentlich auch für einen Tag auf die Insel Ameland fahren, woraus leider nichts wurde. Meine Obsession mit dem Leuchtturm auf Ameland war einer der Running Gags des gesamten Urlaubs. 😉

        Achso, das ergibt natürlich jetzt Sinn mit dem halben Gast. 🙂

      2. Weißt du, was wir von meinem Vater zur Hochzeit bekommen haben?
        Zwei Übernachtungen auf einem Leuchtturm. 🙂 🙂 Das wäre dann ja auch bestimmt was für dich! Da ist ein kleines Ferienhäuschen angegliedert, aber man kann auch direkt oben unter der Kuppel mit Blick auf die Elbe und den Sternenhimmel schlafen. ❤

      3. Ohhhh, wie genial! Ja, das klingt nach etwas, was ich unbedingt mal in Zukunft machen möchte. Ich wünsche euch zwei ganz, ganz viel Freude mit diesem Geschenk! Plant ihr das dieses Jahr noch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.