[Dies und Das] Jahresabschluss – mein Jahr in Zahlen

1 geheirateter Mann

Ein Mann, eine große Liebe, eine Hochzeit! 2020 war ein verrücktes Jahr, das uns vermutlich alle vor die ein oder andere Herausforderung gestellt hat. Ich bin froh und dankbar, dass es für mich nicht nur das Corona-Jahr bleiben wird, sondern auch das Jahr, in dem ich den großartigsten Mann der Welt heiraten durfte.

3 Kurzurlaube

Auch in diesem Jahr habe ich mehrere kleine Kurzurlaube gemacht. Während der Herzensmann und ich unseren Trip in den Harz leider aufgrund von einem heftigen Allergieschub abbrechen mussten, haben wir dann unseren kleinen Hochzeitsurlaub in Falshöft sehr genossen und wollen auf jeden Fall im nächsten Jahr nochmal wieder zu unserem Leuchtturm.
Froh und dankbar bin ich für meinen Kurzurlaub ins Sauerland mit einer sehr lieben Freundin, die ich dann coronabedingt den Rest des Jahres viel seltener gesehen habe, als mir lieb ist. Dort hatten wir eine wundervolle Zeit und haben die tolle Landschaft sehr genossen.

20 lbs Zuggewicht

In diesem Jahr haben der Herzensmann und ich das Bogenschießen so richtig für uns entdeckt. Leider war dann nach wenigen Monaten schon wieder Schluss. Aufgrund des Lockdowns ist das Bogenschießen gerade verboten. Ich freue mich aber schon auf das erste Training und hoffe, dass ich meine 20 lbs dann noch spannen kann. Bogenschießen – ein Hobby, das mich mit Sicherheit auch in 2021 begleiten wird.

20,1 Megapixel

So richtig viel kann ich mit dem Wert gar nicht anfangen, aber ich brauchte eine Zahl, um das Fotografieren zu thematisieren. 🙂 Ich bin sehr glücklich mit meiner neuen Kamera und vor allem mit den gemeinsamen Fotoaufgaben mit meinem Bruder. Zu Weihnachten habe ich ihm übrigens nicht nur eine Fotokugel geschenkt (so wie mir auch), sondern auch 52 neue Inspirationskärtchen. Mal sehen, was da alles im neuen Jahr auf uns zukommt.

25 Mauerbienchen und ein blühender Garten

Im März 2020 sind 25 Mauerbienenlarven in unseren Garten gezogen und haben sich scheinbar wirklich gut entwickelt. Insgesamt summte und brummte es in unserem Gärtchen ganz wundervoll (auf dem Foto oben sind auch keine Mauerbienen, sondern nur andere Insekten zu sehen) und ich bin total gespannt, ob dann im Frühjahr 2021 die nächste Generation schlüpft. Es sind zumindest viele Röhrchen in unserem BeeHome gefüllt. Und auch im kommenden Jahr werden wir versuchen, den Insekten in möglichst vielen Monaten nektarreiche Blüten zur Verfügung zu stellen.

39 gelesene Bücher

In diesem Jahr habe ich 39 Bücher gelesen – genauso viele wie im letzten Jahr. Allerdings hat sich mein Beuteschema abermals etwas geändert. Während ich früher sehr viel Jugendbücher und Fantasy gelesen habe, waren es 2019 die Krimis, die es mir angetan haben. In diesem Jahr habe ich dann in aller erster Linie Romane gelesen. Ich mag es, dass ich da derzeit innerlich so flexibel bin und mir immer das heraussuche, was zu meinem aktuellen Geschmack passt. 🙂
Meine persönlichen Highlights waren übrigens „Das Nest“, „Alte Sorten“ und „Der Orden des geheimen Baumes: Die Magierin“.

66 Brettspiele im Spieleschrank

Der Herzensmann und ich waren schon immer leidenschaftliche Spieler, aber in diesem ganz besonderen Jahr haben wir dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt. Was haben wir gespielt … ! 😀 Leider konnten aufgrund von Corona gemeinschaftliche Spielerunden nur sehr wenig stattfinden, was etwas schade ist, weil so zum Beispiel „Just One“ oder „Dixit“ viel zu kurz gekommen sind. Dafür haben wir exzessiv „Kartograph“ gespielt – mittlerweile schätzungsweise 150 Partien. Während der Herzensmann so langsam etwas Abwechslung braucht, kann ich weiterhin Spiel um Spiel bestreiten. 😀 Weiterhin haben uns zum Beispiel „Pandemie“ und „Terraforming Mars“ sehr begeistert. Zu Weihnachten gab es dann auch einige neue Spiele, die wir jetzt sicherlich in den nächsten Tagen ausprobieren werden. Juchu!

107 Blogbeiträge auf dem neuen Blog

Einen neuen Blog zu starten und ihn zu öffnen für all das, was in meinem Leben auch abseits des Lesens passiert, war für mich genau die richtige Entscheidung. Ohne schlechtes Gewissen und das Gefühl „Das gehört hier doch gar nicht hin“ kann ich von allem berichten, was mich begeistert und wozu ich meine Gedanken loswerden möchte. In diesem Jahr hat mein Blog mir wieder ganz besonders viel Spaß gemacht – nicht zuletzt wegen des Austauschs hier. Danke dafür! ❤

8295 gegangene Schritte pro Tag

So viele Schritte bin ich im Durchschnitt jeden Tag in diesem Jahr gegangen. Ich habe mir meinen Jahresrückblick von 2019 nochmal durchgelesen. Dort hatte ich mir vorgenommen, an möglichst vielen Tagen an die 10.000 Schritte heranzukommen. Das habe ich nicht ganz geschafft, aber nichtsdestotrotz bin ich mit diesem Ergebnis zufrieden. Insbesondere seit der Herzensmann und ich es zur Gewohnheit gemacht haben, jeden Tag mindestens eine kleine Runde zu spazieren, komme ich wieder auf deutlich mehr Schritte.

∞ viel digitale Kommunikation

Was wäre ich in diesem Jahr ohne die tollen Menschen in meinem Leben, ohne die digitale Kommunikation gewesen? Auch wenn mich manchmal die schiere Menge an Nachrichten überfordert, die sich im Laufe eines Vormittags manchmal bei mir ansammelt, bin ich froh und dankbar, Wege und Menschen zu haben, um mich auszutauschen, um mein Leid zu klagen oder von tollen Erlebnissen zu berichten, um Alltägliches, Belangloses und Wichtiges zu teilen. Um mich bereichern zu lassen und Themen aus anderen Blickwinkeln zu sehen. Danke!

6 Kommentare zu „[Dies und Das] Jahresabschluss – mein Jahr in Zahlen

  1. Ein sehr schöner Rückblick und mit so tollen Fotos! Toll, dass dein neuer Blog dir so viel mehr Freude macht! Ich habe ja damals beim Umstieg auf WordPress den neuen Namen auch bewusst so gewählt, dass auch für mehr Themen abseits vom Lesen Platz ist, aber absurderweise habe ich noch immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich über andere Dinge blogge.

    Ich wünsche dir ein wundervolles Jahr 2021 – hoffentlich inklusive Leuchtturmaufenthalt!

    1. Komisch, dass man sich selbst so begrenzt, oder? Dabei hast du ja auch immer wieder viele Kommentare (also auch Leser) zu deinen anderen Beiträgen. Das sollte ja eigentlich zeigen, dass die Themenvielfalt sogar gern gesehen ist.

      Dir auch ein wundervolles 2021, liebe Neyasha!

  2. Was für ein schöner Jahresrückblick! So viele wunderschöne und erinnerungswürdige Sachen, so viele Dinge, die dir Spaß gemacht haben, und so vieles, was du neu ausprobiert oder intensiver betrieben hast! 🙂 2020 war definitiv mehr als nur ein Pandemiejahr für dich – das ist großartig! Ich hoffe, du kannst in einem Jahr einen ebenso schönen Rückblick auf dieses Jahr schreiben. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.