[Dies und Das] Das Schöne wahrnehmen

Die letzten Wochen waren für mich wirklich anstrengend. Das sieht man daran, dass ich seit einer Woche kein Buch mehr angerührt habe und daran, dass es hier ziemlich still ist und ich es noch nicht mal schaffe, liebe Kommentare zu beantworten – geschweige denn andere Blogs zu besuchen. Das Leben war ziemlich fordernd: Privat wurden der Herzensmann und ich ordentlich durchgerüttelt, schulisch war mit den Anmeldungen an den Berufskollegs eine anstrengende und ebenso wichtige Zeit für meine Schülerchen und dann kamen die Coronafälle auch noch deutlich näher.

Ich bin wirklich froh, dass mich meist eine Eigenschaft durch solche Zeiten begleitet, für die ich sehr dankbar bin. Fast immer gelingt es mir relativ schnell, das Gute in schwierigen Situationen zu sehen. Das Schöne in meinem Leben wahrzunehmen und mich an Kleinigkeiten zu erfreuen. Ich bin wirklich begeisterungsfähig. So begeisterungsfähig, dass mein Mann immer wieder mit einem liebevollen Lächeln fragt „Na, ist mal wieder Wetter?“, wenn ich mal wieder von tollen Wolken, sanftem Nieselregen, Sturm oder Sonne schwärme.

Das Beitragsbild entstand vor genau einer Woche. Ich saß morgens am Schreibtisch, kämpfte mit der Kontrolle der Berufskollegsanmeldungen meiner Schüler und bereitete Unterricht vor. Ein Blick aus dem Fenster gegen kurz nach 7 zeigte mir, dass ein toller Sonnenaufgang bevorstand. Der Himmel war klar und voller Sterne. Am Horizont tauchte so langsam die Sonne auf. Ich habe alles stehen und liegen gelassen und bin sofort raus gegangen. Raus Richtung Feld und Wald. Raus in die Natur und der Sonne entgegen. Dass ich dabei vor lauter Begeisterung meinen Haustürschlüssel vergesse, weil alles so schnell gehen muss, passiert schon mal. Aber diesen Sonnenaufgang, diese Farben, diesen Glücksmoment – das kann mir keiner nehmen. ❤

2 Kommentare zu „[Dies und Das] Das Schöne wahrnehmen

  1. Hoffentlich kommt bald wieder eine weniger anstrengende Zeit, damit du das Wetter noch besser genießen kannst! Das Sonnenuntergangsfoto ist ja wirklich phänomenal.
    Das Gute in schwierigen Situationen zu sehen, ist eine serh wertvolle Eigenschaft – ich kann das leider nicht besonders gut.

    1. Oh Mann, ich bin echt nicht gut mit dem Beantworten von Kommentaren gerade. 😦

      Danke für die guten Wünsche! Ich freue mich auch, dass es mir – zumindest immer mal wieder – gut gelingt, den Fokus auf das Gute und Schöne zu richten.
      Hast du es mal bewusst versucht, das zu „üben“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.