[Bücher] „Mein geniales Leben“ von Jenny Jägerfeld

„Ich würde mich rebooten können. Ein neuer Mensch werden. Ich hatte vor, beliebt zu werden. Unglaublich beliebt.“ S. 18 Sigge war noch nie beliebt. Wie auch? Mit seinem schielenden Auge sieht er schließlich auch aus wie ein absoluter Volltrottel – findet er zumindest. In der Schule wurde er immer gemobbt. Aber ein bisschen ist er […]

Weiterlesen

[Bücher] Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2022

Fast hätte ich es verpasst und eigentlich habe ich auch mehr durch Zufall daran gedacht. Etwas schockierend, wenn ich mich daran erinnere, wie ich früher im März und im Oktober immer dem Event entgegengefiebert habe. 😀 Worum es geht? Es geht um die Bekanntgabe der Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2022. Trommelwirbel!!! Aktuell lese ich […]

Weiterlesen

[Bücher] „Dinge, die so nicht bleiben können“ von Michael Gerard Bauer

Sebastian und sein bester Freund Tolly gehen eigentlich noch zur Schule, aber heute ist Tag der offenen Tür an der Universität. Während Tolly schon genau weiß, was die Zukunft für ihn bereithalten soll, streift Sebastian noch etwas planlos durch die Gegend. Wobei „planlos“ eigentlich nicht ganz stimmt, denn er war zumindest in der Vorlesung zur […]

Weiterlesen

[Bücher] Reingezwitschert: „Shelter“ von Ursula Poznanski

Na ja, eine Verschwörung braucht Widersacher. Man muss selbst das Gefühl haben können, auf der richtigen Seite zu stehen, die Dinge zu durchschauen, ein Checker zu sein.“ (S. 49) Eine WG-Feier, ausgelassene Stimmung und plötzlich die Idee: Benni und seine Freunde denken sich eine Verschwörung aus. Nur um den Schwurblern in ihrem Freundeskreis zu zeigen, […]

Weiterlesen

[Bücher] „Die Liebesbriefe von Abelard und Lily“ von Laura Creedle

Lily ist 16 Jahre alt und leidet an ADHS. Wo sie ist, geht meist irgendwas kaputt. Ihr Drang, Dinge und Menschen anzufassen, ist für sie meist nicht zu kontrollieren. Und dann ist da Abelard, ein Mitschüler mit dem Asperger-Syndrom und einer kleinen Narbe auf der Wange. Die Narbe stammt von einer Brotdose, mit der Lily […]

Weiterlesen

[Bücher] Reingezwitschert: „Highfire – König der Lüfte“ von Eoin Colfer

Eoin Colfer ist den meisten Lesern vermutlich durch seine Artemis Fowl-Reihe bekannt. Mit „Highfire – König der Lüfte“ hat er nun einen Fantasyroman für Erwachsene geschrieben. Der Stil ist allerdings der gleiche geblieben: Ganz genreuntypische Fantasyelemente, ungewöhnliche Hauptfiguren, eine etwas derbe und rotzige Sprache und der ganz eigene Humor von Colfer prägen auch dieses Buch. […]

Weiterlesen

[Bücher] Reingezwitschert: „Die schwarze Dame“ von Andreas Gruber

Ein Versicherungsdetektiv in Prag, verschwundene Gemälde, eine Reihe von Morden: Nachdem ich alle bisher erschienen Bücher von Andreas Gruber aus der Sneijder-Reihe und der Pulaski-Reihe gelesen habe, habe ich mich nun dem ersten Teil der etwas älteren Reihe um den Privatermittler Peter Hogart gewidmet. Obwohl das Buch eines der frühen Werke von Andreas Gruber ist […]

Weiterlesen

[Bücher] „Der Wind singt unser Lied“ von Meike Werkmeister

Toni ist eine Weltenbummlerin – überall und nirgends zu Hause. Sie arbeitet gerade als Surflehrerin in Costa Rica, als ihr Vater sie anruft: „Kommst du bald mal wieder nach Hause?“ Ihr Vater? Der ruft eigentlich nie an … Und obwohl sich alles in Toni sträubt, wieder nach Hause zu fahren, macht sie sich doch auf […]

Weiterlesen

[Bücher] „Irgendwo ist immer Süden“ von Marianne Kaurin

„Es ist Sommer. Wir haben Ferien. Endlich kann es losgehen mit all den Plänen. Wenn man welche hat.“ „Irgendwo ist immer Süden“, Kaurin, S. 27 im E-Book Seit einigen Monaten ist Inas Mama immer müde. So müde, dass sie kaum was zu essen kocht und oft nur in dreckigen Jogginghosen am Tisch sitzt. Ina hat […]

Weiterlesen