Kreatives

[Kreatives] Acrylmalerei: Das Meer

wp-1585120864243.jpg

So sehr ich den Wald auch liebe, ich bin ein Nordseekind und so war schnell klar, dass ich ganz bald das Meer malen wollte. Also habe ich mir sämtliche Blautöne, ein bisschen Schwarz und Weiß aus meinen Farben herausgesucht und mir ein schönes Meeresbild als Inspiration angesehen. Ich muss sagen: Ich mag dieses meditative Gestalten des Hintergrunds total gerne. Meine Pinselführung geht immer nur von links nach rechts, von rechts nach links. 🙂 Nachdem ich den grundsätzlichen Verlauf des Meeres und des Himmels fertig hatte, habe ich dann auf dem Meer ein paar Akzente gesetzt, um die Wellen anzudeuten.

Auch dieses Bild gefällt mir wirklich gut. Ich könnte mir vorstellen, irgendwann nochmal ein ähnliches Bild zu malen und vielleicht noch ein paar Segelboote oder Vögel zu ergänzen.

Kreatives

[Kreatives] Acrylmalerei: Sonnenuntergang mit Palme

wp-1585120864070.jpg

Nachdem ich mit meiner Freundin bei der ArtNight war und dort den Glitzerwald gemalt habe, habe ich mir erstmal alle Utensilien für die Acrylmalerei nach Hause bestellt. Die Leinwände, die ich bestellt habe, sind ziemlich klein und dünn, aber zum Üben ganz wunderbar geeignet. Mein eigentliches Ziel war, nur einen Farbverlauf von hellgelb über rot bis hin zu schwarz zu malen. Leider habe ich beim Mischen von Dunkelrot die Wirkung von schwarz etwas unterschätzt, so dass mein Verlauf sehr schnell sehr dunkel wurde.

Damit sollte das Bild – einfach zum Üben – eigentlich fertig sein, aber dann hatte ich plötzlich die Idee, eine Palme vor den Sonnenuntergang zu setzen. Zum Glück hatte ich genügend Geduld, den Hintergrund trocknen zu lassen. Geduld ist nicht immer meine Stärke.  Ich habe mir noch kurz ein bisschen Inspiration im Internet gesucht. Wer weiß schon aus dem Kopf, wie so eine Palme eigentlich wirklich aussieht? Und dann ging’s los.

Insgesamt bin ich mit dem Bild durchaus zufrieden – insbesondere dafür, dass es mein erstes eigenes Bild ohne Anleitung und Hilfe ist.

Kreatives

[Kreatives] ArtNight Bielefeld „Glitzerwald“

wp-1583906207429.jpg

Immer wieder ist mir in den letzten Monaten bei Facebook die ArtNight aufgefallen. Immer wieder habe ich dazu kleine Werbeanzeigen gelesen und fand das Konzept super. So super, dass ich auch mal mitmachen wollte. Meine erste Anfrage an einen lieben Freund wurde abgelehnt: „Danke, dass du an mich denkst, aber ich glaub, das ist nichts für mich!“ Dann habe ich eine liebe Freundin gefragt, mit der ich auch schon mal einen Zeichenkurs gemacht habe. Hier war die Antwort deutlich euphorischer: „Ja, klar, voll gerne! Sehr gerne! Find ich echt gut!!“ 🙂

Bei der Motivauswahl taten wir uns etwas schwer: Wir scheinen einen sehr unterschiedlichen Geschmack zu haben. 😀 Am Ende konnten wir uns dann trotzdem einigen (vor allem, weil wir terminlich gar nicht so viele Möglichkeiten hatten) und so haben wir uns gestern auf den Weg gemacht, um den Glitzerwald zu malen.

wp-1583905875780.jpg

Insgesamt waren wir 23 Teilnehmerinnen und zwei Künstlerinnen, die uns beim Erstellen des Bildes unterstützt haben. Die Arbeitsplätze waren alle schon vorbereitet. Jeder bekam eine weiße Leinwand, die entsprechenden Farben und Pinsel gestellt. Und dann ging es los.

Schritt für Schritt erstellten wir gemeinsam und doch jeder für sich seinen eigenen Glitzerwald. Maya erklärte uns zuerst, wie wir den Hintergrund gestalten mussten und die einzelnen Farbebenen verblenden konnten. Danach ging es ans Zeichnen der Bäume. Hier wurde es spannend, denn jede Teilnehmerin malte diese in ihrem ganz eigenen Stil. Am Ende wurden dann die Baumkronen mit Gold gemalt und mit Glitzer versehen.

wp-1583906525189.jpg

Meiner Freundin und mir hat die Veranstaltung wirklich gut gefallen. Es war eine sehr nette Runde, man konnte sich gut von den anderen Teilnehmerinnen inspirieren lassen und am Ende sind alle mit einem tollen kleinen Kunstwerk nach Hause gegangen. Ich persönlich fand es super, mal in die Acrylmalerei (ich glaube zumindest, dass es Acrylfarben waren) reinschnuppern zu können. Die nächste ArtNight ist schon gebucht und auch zu Hause würde ich mich gerne mal an solchen Bildern probieren.

wp-1583906293146.jpg

Du möchtest auch mal zu so einer ArtNight und dich einen Abend wie ein Künstler fühlen? Dann kannst du auf der Homepage der ArtNight nachsehen, ob es auch passende Veranstaltungen in deiner Nähe gibt. 🙂

Kreatives

[Kreatives] Zeichnung eines Auges – Kombination aus Bleistift und Buntstift

Am liebsten zeichne ich Gesichter – Augen gefallen mir hierbei besonders gut. Heute habe ich das seit langem mal wieder isoliert nur ein Auge gezeichnet und dabei das erste Mal überhaupt Bleistift und Buntstift kombiniert. Ich bin ziemlich zufrieden. Obwohl einige Details noch nicht so passen (z.B. die Wimpern und die Lidfalte) habe ich es ganz gut geschafft, das Farbspiel im Auge auf’s Papier zu bringen.

Auge.jpg

Gleich werde ich mal ein paar Mündern widmen. Die finde ich persönlich immer am schwierigsten. Insbesondere dann, wenn Zähne mit dabei sind. Aber auch schon ohne sichtbare Zähne habe ich das Gefühl, da noch ein bisschen üben zu können.

Kreatives

[Kreatives] Blind gezeichnete Konturen – Eine Idee aus dem „Zeichen-Lab“

CollageMaker_20200111_151435194.jpg

Heute ist irgendwie so ein Tag, an dem man mir nicht viel Recht machen konnte. Ich bin nölig und weiß nicht so richtig was mit mir anzufangen. Zum Glück hatte ich trotzdem mal wieder Lust, kreativ zu sein, und habe mir das „Zeichen-Lab“ geschnappt. Ein kleines Büchlein, das 52 kreative Übungen bereit hält, die einem Spaß beim Zeichnen bringen (sollen).

Das Buch habe ich mir schon vor längerer Zeit gekauft und zugegebener Maßen erst eine Übung daraus gemacht. Heute war dann die zweite Übung dran:

  1. Finden Sie ein paar Giraffenbilder. […]
  2. Suchen Sie sich eines aus und heften Sie Ihren Blick auf die Kontur der Giraffe, dann beginnen Sie zu zeichnen. Schauen Sie nicht auf das Papier. Schauen Sie wirklich die ganze Zeit über auf die Giraffe.

collagemaker_20200111_151614069.jpg

Gar nicht so leicht diese Übung. Insbesondere bei der breitbeinig stehenden Giraffe oben rechts (ich sage lieber mal direkt, was ich versucht habe zu zeichnen), habe ich ein bisschen meinen Startpunkt aus dem Blick verloren. 😀 Die anderen Giraffen sind mir dann ganz gut gelungen, finde ich. Um z.B. Augen oder ähnliches zu zeichnen, darf man kurz den entsprechenden Punkt auf dem Papier finden. Danach soll der Blick aber direkt wieder weg vom Papier und hin zur Giraffe gehen.

20200111_151652.jpg

Irgendwie war die Übung dann zu schnell vorbei und ich hatte noch Lust auf mehr. Ein Bild von einer kleinen Erdmännchengruppe kam mir in den Kopf. Also habe ich mich erneut hingesetzt und ein bisschen blind Konturen gezeichnet. Spannend finde ich, dass man auch hier während der kurzen Zeit schon einen Entwicklungsprozess erkennen kann.

Die Übungen haben mir auf jeden Fall Spaß gemacht und ich freue mich schon darauf, Weiteres auszuprobieren. 🙂 Und meine Muffeligkeit ist übrigens auch schon ein kleines bisschen besser geworden.

Kreatives

[Kreatives] Portraits zeichnen – ein neues Hobby?

Zeichnen 1

Gemeinsam mit einer lieben Freundin habe ich vor einiger Zeit bei der VHS einen Portraitzeichenkurs belegt. Das Zeichnen macht mir unglaublich viel Spaß und so gab es für mich nicht nur dieses tolle Skizzenbuch, sondern auch drei Kohlestifte. Mal sehen, ob ich damit umgehen kann. Bisher habe ich nur mit Bleistift gezeichnet. Wenn ich ein Portrait zeichne, kann ich darin unglaublich gut versinken – und dabei entspannen. Was will man mehr?

Zeichnen 2